Erlaubnisscheine

 Folgende Erlaubnisscheine können bei den Ausgabestellen erworben werden:

Gewässer Zeitraum Preis
Hintersee 1 Tag 21,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr
Hintersee 5 Tage, Fischtage frei wählbar innerhalb der Saison 90,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr
     
Königsseer + Berchtesg. Ache 1 Tag 21,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr
Königsseer + Berchtesg. Ache 5 Tage, Fischtage frei wählbar innerhalb der Saison 90,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr
     
Ramsauer Ache 1 Tag 21,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr
Ramsauer Ache 5 Tage, Fischtage frei wählbar innerhalb der Saison 90,- € zzgl. 1,- Schreibgebühr

 Die gültige Fischereiordnung  wird beim Erwerb eines Fischereierlaubnisscheines ausgehändigt.

 

Voraussetzung für den Erwerb eines Fischereierlaubnisscheines ist der staatliche Fischereischein. Nicht anerkannt ist der "Thüringer Vierteljahresschein.

 

Wer sich nur vorübergehend in Deutschland aufhält und hier keinen Wohnsitz hat (z.B. Tourist), kann bei der betreffenden Gemeindeverwaltung, wenn sie die Befugnis zur selbständigen Ausübung des Fischfangs im Herkunftsland glaubhaft machen, einen 3 Monate gültigen Bayerischen Fischereischein zum Preis von 22,50 € erwerben. Es werden zwei Passbilder benötigt.

 

Auszug aus der Fischereiordnung 2015:

Fischsaison für Gäste: vom 01.05. d. J. bis zum 30.09. d. J.

 

Es ist das Fischen mit einer Handangel erlaubt.

Das Fischen mit Belly- Boot am Hintersee ist untersagt.

Die Fischzeiten sind von Tagesanbruch (nicht vor 5 Uhr) bis Einbruch der Dunkelheit (spätestens 21.45 Uhr)

 

Mindestmaße:

Bach- und Regenbogenforelle: 28 cm; Bach- und Seesaibling: 26 cm.

Äsche: 45 cm - im Hintersee ganzjährig geschont.


Bedingungen:

"Eine Anbissstelle kann aus einem Einfach-, Doppel- oder Drillingshaken bestehen." (13. Änderung der Ausführungsverordnung zum Bayerischen Fischereigesetz (AVBayFiG) vom 1. Dezember 2014)

 

Die Königsseer und Berchtesgadener Ache ist in Strecken unterteilt. Neben dem Fliegenfischwasser sind auch Streckenabschnitte für Spinnfischen mit einer Anbissstelle ohne Widerhaken vorgesehen.

Entnahme: 3 Fische

 

In der Ramsauer Ache ist Fliegenfischen, auch mit Streamer ohne Widerhaken, wie auch das Spinnfischen mit einer Anbissstelle ohne Widerhaken gestattet.

Entnahmemenge: 3 Fische.

 

Die Bischofswieser Ache wird durch Mitglieder befischt.

 

Am Hintersee kann neben der Fliegenrute auch die Spinnrute mit Kunstköder mit maximal 3 Anbissstellen ohne Widerhaken zum Einsatz kommen. Zusätzlich ist das Hegene- Fischen mit bis zu 5 Springern, mit und ohne Schwimmer erlaubt. Ab dem 01. Juni d. J. darf nur an der Hegene mit Maden gefischt werden.

Entnahme: 6 Fische, maximal 4 Forellen.

Ausgabestellen für Fischkarten

  •  Touristinfo Schönau am Königssee
    im Rathaus (Haus des Gastes)
    Rathausplatz 1
    83471 Schönau am Königssee
    Tel. +49 (0) 86 52 - 17 60
    Fax +49 (0) 86 52 - 40 50 

    E-Mail: tourismus@koenigssee.com
    Internet: www.koenigssee.com

 

  • Tourist- Information (direkt am Großparkplatz Königssee - Auch Samstag, Sonn- und Feiertag geöffnet!)
    Seestraße 3
    D-83471 Schönau a. Königssee
    Tel. +49 (0) 8652 / 65 59 8 - 0
    E-Mail: mail@koenigssee.com
    Internet: www.koenigssee.com